Intelligente Modellbahnsteuerung

  • Intelligente Modellbahnsteuerung

    Mit der Intelligenten Modellbahnsteuerung können Sie mit dem Programm Win-IMO bis zu 64 Züge gleichzeitig steuern. Jede Lok kann mit Drehreglern oder mit der Computermaus in der Geschwindigkeit gesteuert werden. Für jede Lok und jeden Zug kann der Bremsweg und die Beschleunigung eingestellt werden. Die Loks brauchen keine Lokdecoder! Die integrierte Blocksteuerung sichert den Betrieb der Züge gegen Auffahrunfälle.

    Es gibt Fahrregler (4 Fahrregler auf einer Platine), Weichensteuerungen (Weichenplatine für 15 Weichen), Eingabe über Fahrstraßentaster und Steuerungen für Signale (Ein-Ausgabeplatine mit 24 Eingängen und 24 Ausgängen) und eine Reglerplatine mit 16 Drehreglern oder Schiebereglern zur Einstellung der Fahrgeschwindigkeit für 16 Loks.

    Die Platinen werden in ein 10 Zoll Gehäuse oder ein 19 Zoll Gehäuse gesteckt.


    Steuergerät IMO im 19 Zoll-Gehäuse für 4 Züge mit Modellbahntrafo zur Spannungsversorgung für Fahrstrom, Weichen und Signale

    Preis: € 399,50


    modellelektronik.de/index.php?attachment/563/

    Steuergerät IMO im 10 Zoll Gehäuse für 8 gleichzeitig fahrende Züge, 48 Gleisbesetztmelder, 14 Weichen und 24 Signale

    Preis: € 449,50


    Einfache Gleisanlage mit Anschlüssen für die IMO


    Platinen bestückt und unbestückt



    Fahrreglerplatine für vier Blockabschnitte unbestückt Preis: Preis € 25,90 bestücktPreis: € 69,90



    Reglerplatine zum Anschluß von 16 Potentiometern für die Fahrgeschwindigkeit von 16 Loks

    unbestückt Preis : € 19,90 , bestückt Preis: € 49,90



    Besetztmelderplatine mit 24 Gleisbesetztmeldern Preisunbestückt : € 19,90, Preis bestückt € 69,90


    Die Besetztmelderplatine kann auch unabhängig von der Intelligenten Modellbahnsteuerung für alle Anwendungen eingesetzt werden.


    Eingabe und Ausgabeplatine für 24 Eingänge oder Fahrstraßentaster und 24 Ausgänge für Lichtsignale unbestückt Preis: € 19,90 , bestückt Preis: € 49,90



    Weichenplatine zum Anschluß von 14 Weichen unbestückt Preis: € 19,90, bestückt Preis: € 49,90

    Programm Win-IMO für Windows 2000 / XP / Vista / 7 auf CD € 9,90 mit Bauanleitung und Betriebsanleitung

    Im Programm sind bis zu 12 Fahrregler für 48 Streckenblöcke vorgesehen.


    Alle Platinen sind nach RoHS-Richtlinie frei von gefährlichen Stoffen.

    Gleisanlage mit Relaisplatine zum Fahrtrichtungswechsel


    Gleisanlage mit Relais zur Fahrtrichtungsumschaltung (Umpolung der Fahrspannung)


    Für die IMO gibt es eine Bauanleitung und eine Betriebsanleitung.

    hier die Bauanleitung:

    Bauanleitung Win-IMO-3-2.pdf

  • Hallo Win_IMO Benutzer,

    heute möchte ich mich mal bei allen Benutzer'n von Win_IMO melden. Leider aus einem traurigem Anlass. Im letzten Herbst ist unser langjähriger Modellbahnfreund und Initiator der Win_IMO Steuerung für unsere TT-Anlage(Bad Sägeburg) "Roni" für immer von uns gegangen. Er hinterläßt eine große Lücke bei der Bewältigung der aufgetretenen Probleme in der Win_IMO Steuerung. Wer von euch Mitgliedern kann mir (uns) bei der Lösung behilflich sein.

    Für jede Art von Hilfe sind wir Dankbar.


    Mit freundlichen Grüßen

    T.Uli

  • Herzliches Beileid,

    wie können wir Ihnen helfen? Ist die Steuerung in Betrieb oder im Aufbau?

    Welche Probleme müssen bewältigt werden?

    Bad Sägeburg ist leider nicht in unserer Nähe.

    Können Sie uns das Steuergerät zusenden?


    Gruß

    Heinrich Müller

  • Hallo Herr Müller,

    bisher war ja "Roni" unser Mittelsmann zu Fragen der intelligenden Modellbahnsteuerung und diesem Forum.

    Nach dem im letzten Jahr unsere TT-Anlage zur alljährlichen Ausstellung in Leipzig ausgestellt war, wurde festgestellt das wir 2 weitere Weichen mit Antrieben versehen müssten. Leider sind keine freien Weichenadressen mehr verfügbar. Bräuchten daher eine weitere bestückte Weichenkarte.

    Das weitaus größere Problem besteht darin, das wir im Zweirichtungsbetrieb bei den mit "R" gekennzeichneten Fahrten, beim einfahren in einem neuen Fahrabschnitt auch manchmal der dazugehörige Halteabschnitt kurzzeitig belegt meldet und der Zug deshalb schon im Fahrabschnitt zum stehen kommt. Bisher konnten wir den Fehler nicht lokalisieren.

  • Hallo Torsten.

    Bestückte Weichenkarten sind noch vorrätig.

    Warum der Halteabschnitt belegt wird, kann ich auf Anhieb leider nicht sagen. Vielleicht liegt es an der Gleistrennstelle oder der Gleisbesetztmelder ist zu empfindlich. Zum Prüfen der Empfindlichkeit kann man die Schienen im Halteabschnitt mit einem Widerstand von beispielsweise 10 Kiloohm verbinden. Dabei sollte der Gleisbesetztmelder noch nicht ansprechen.

    Gruß

  • Hallo Herr Müller,

    Danke erstmal für die Info.Würde das mal so weiterleiten. Da wir noch verschiedene Änderung an der Verkabelung der Steuerung vornehmen wollen würde ich mich zur gegebenen Zeit wieder melden zum aktuellen Kenntnisstand. Vielleicht liegt der Fehler auch in unserer Stromversorgung für den Zweirichtungsbetrieb.

    Den im unteren Teil unserer TT-Anlage haben wir einen Einrichtungsbetrieb und der läüft ohne größere Störungen. Hast du auch irgendwelche Erkenntnise über eine aktuelle Windowsversion die Steuerung am besten läuft. Wir haben für den Einrichtungsbetrieb Win XP und im Zweirichtungsbetrieb Win 7.

    Gruß Torsten

  • Torsten, die Belegtmelder sind sehr empfindliche Eingangsschaltungen. Sind die Leitungen zu den Gleisen sehr lange? Es kann dann auch sein, dass sich Störungen in die Leitungen einstreuen. Kann man im Endeffekt nur über ein Oszilloskop rausfinden.

    Bezüglich Windows-Version, das sollte keinen Unterschied machen. Kannst Du mal sehen wieviele Loops pro Sekunde gemacht werden? Siehst Du im WinIMO Fenster unten rechts.

  • Hallo Torsten,


    das sind allerdings traurige Nachrichten. Ich habe Roni´s Berichte zu Euren Ausstellungen immer verfolgt und mir auch die Webseiten dazu angesehen. Da sind ja jede Menge Aktivitäten vorhanden.


    Du schreibst, dass dieses Problem nur bei den "R" - Fahrten auftritt, also bei Rangierfahrten.

    Fahrt Ihr diese Fahrten per Handpoti über andere Netzteile als die "F" - Fahrstraßen?

    Du könntest ja in der fsttab.txt mal eine betroffene R-Fahrstraße in eine F-Fahrstraße umdefinieren und schauen, was da passiert. Sofern das möglich ist.


    Vielleicht könnt Ihr bei den Weichen sparen und z.B. voneinander abhängige Weichen auf einen Ausgang hängen. Dann gewinnt Ihr bei jeder Kombination einen Ausgang.


    Grüße,

    joschi

  • Hallo Joschi,


    heute ist mal wieder unser Treffen in unserer Modellbahngruppe. Mit dabei ist unser Cheftechniker der sich intensiv mit der Steuerung beschäftigt mit dabei. Die mit "R" gekennzeichneten Fahrten sind als Rückwärtsfahrten gemeint.

    Er sagte das es in beiden Fahrtrichtungen auftritt,aber nicht bei jeder Maschine. Kann dir auch gerne mal paar Fotos zukommen lassen.

    Unsere Anlage besteht aus mehreren Teilen und sind mit Anlagenadaptern versehen. Von jedem Anlagenteil geht mindestens ein Adapter zur Zentrale und dann über einen weiteren Adapter zur Steuerung. So nun soll es erstmal gewesen sein von mir. Ich hoffe das wir das Problem lösen können.

  • Hallo Torsten,


    den Effekt kenne ich dann leider auch. Ich habe ca. 50 Lokomotiven und Triebzüge auf der Anlage und im Regal und eine Lok älterer Herstellung, eine

    03-236 durchfährt die Anlage nur Tender voraus. Die Stromabnahme erfolgt über die Tender-Drehgestelle, der Motor sitzt im Führerstand. Sobald ich die Lok umdrehe bleibt sie an bestimmten Weichenverbindungen oder bei unterschiedlichen Einfahrten in Bahnhofsgleise im Fahrabschnitt stehen. Wenn ich dann den Block anklicke fährt sie normal weiter bis zum eigentlichen H-Abschnitt. Ich kann es mir eigentlich nur mit der Motorelektrik erklären, bin aber noch nicht dahinter gekommen. Alle anderen Fahrzeuge durchfahren die gleichen Abschnitte problemlos in beiden Richtungen. Ich glaube daher nicht, dass es an den Belegtmeldern liegt sondern eher an der Motorverdrahtung oder etwas in der Art. An den Netzteilen wird auch kein Kurzschluß angezeigt. Mehr kann ich mi Moment leider nicht dazu sagen.


    Gruß

    Joschi

  • Hallo Joschi,


    ja genau diesen Effekt ist bei unserer Anlage bei Maschinen aus dem Hause Tillig fast an der Tagesordnung bei der letzten Ausstellung gewesen. Dieses Problem tritt vor allem bei solchen Lok`s auf die vor der Jahrtausendwende gekauft worden. Da werden wir wohl nicht drumherum kommen und uns eine Liste mit möglichen Fahrzeugen erstellen,die auf diesem Teil der Anlage fahren können.


    Gruß Torsten

  • Hallo Torsten,


    das mit der Jahrtausendwende könnte hinkommen. Meine Maschine ist gebraucht aus einem Modellbahnladen und läuft eigentlich ganz gut. Bei mir passiert das auch nur bei Bahnhofsgleisen, auf der Strecke ist es ok. Ich werde da aber dran bleiben und Info geben wenn ich auf etwas stoße.

    Mit einer Liste seid Ihr wenigstens mal auf der sicheren Seite.


    Gruß,

    Joschi

  • Hallo an alle Win-IMO Nutzer,


    gesucht wird eine aktuelle Win-IMO Anleitung für den Zweirichtungsbetrieb für unsere TT-Anlage "Bad Sägeburg". Unsere Version hat einen Stand von Mai 2013.


    Gruß

    Torsten

  • Hallo Torsten,


    meines Wissens nach ist das auch die letzte Version der Anleitung, die jelly109 zusammengestellt hat.

    Die Bau-Anleitung ist von August 2013. Seither hat sich an der Hardware nichts mehr geändert.

    Amateur hat eine USB-Platine gefertigt, dazu gibt es im Forum entsprechende Informationen.


    Die letzte Win-IMO Version kannst Du unter dem Menüpunkt "Hilfe" direkt aus Win-IMO herunterladen.


    Gruß

    joschi

  • Hallo Joschi,

    vielen Dank für die Info. Anhand unserer Unterlagen liegt uns diese Version in (analoger) Papierform vor. Ja die USB-Platine haben wir auch in unserer "Bad Sägeburg" eingebaut.


    Gruß

    Torsten

  • Hallo jelly109,

    Danke für die Win_IMO Anleitung der letzen Version per pdf Datei. Hast du vielleicht noch die "Bau-und Testanleitung für die Platinen der Intelligenten Modellbahnsteuerung als pdf Datei für uns. Da ja leider unser "Roni" nicht mehr unter uns weilt ist es nicht mehr möglich an Informationen die er erhalten hat heranzukommen.Durch andere Projekte wird es erstmal bsl ruhiger werden was unsere "Bad Sägeburg" betrifft. Zu gegebener Zeit werde ich euch auf den aktuellen Stand bringen.

    Bis dahin

    Gruß Torsten