Wintrack Plan 3v. 17.03.2019

  • Hallo



    Der Wintrack-Plan ist fast fertig, jedoch noch nicht im IMO_Editor, was ja auch noch eine (kleine) Arbeit bedeutet. Diese Anlage muss demontierbar sein und ist in Module gebaut.
    Diese haben keine festen Grössen, wichtig ist nur: sie muss durch normale Fester oder Türen gebracht werden.


    Nur die Gleis-Verbinder sind genormt ,System "gehatech" damit es zu keiner Entgleisungen kommt und es einfacher-schneller geht diese zu verbinden.


    Märklin-[i]Loks sind Umgebaut auf Hamo oder Sinusmotoren, übriges Roll-material 3- Schienen aber vdc,


    pkt. M-Schiene ist plus-minus, [i] rechte und linke Schienen sind gnd, beim jedem Block-Ende sind beide Schienen getrennt.


    Im Moment werden die (Blocks_ mit den 3 Abschnitte) in die Calc-Datei eingetragen. Der Block ist in F: B: H: aufgeteilt auch die Bahnhöfe, was es einfacher macht für die Anpassungen
    in der Ausführung. Braucht es diese nicht, werden sie überbrückt. dh: Jeder Litzen_Draht bekommt eine Eindeutige Kennzeichnung, und wird auf den entsprechenden
    Strip Anschluss-Punkt geführt, und in der Datei eingetragen.
    Im Block werden mittel-Schiene für F-B-H je eine Litze, die beiden "gnd* Seitenschienen am Anfang je zwei Litzen, plus 2 Litzen Reserven das sind pro Block-Abschnitt; total sieben Litzen.


    Das hat den grossen-Vorteil: ich kann alles aufbauen ohne auf die späteren IMO Anschlüsse zu schauen, weil ? es ist immer alles Rangierbar wird. ? oder anders Ausgedrückt;
    Auf der Anlage sind es immer 2 Strips pro Karte : Von IMO Karte pro Block mit geschirmtem Kabel nach Anlage-Modul-Strips = Rangieren = zu Gleis-Strips.


    Auf Anlage-Seite mit separatem Erd-Leiter,die Kabel-Schirme anschliessen (nur 1 seitig).
    Es sollten keine Ferromagnetische Schirmungen verwenden. Wichtig, keine Durchschaufelnden Kabel_Schirmung.



    Steuerung Rack mit 19 +1 Platinen Platz waren teilweise schon vor Jahren hier Eingestellt.
    Noch etwas nachgerüstet nach *EMS Norm*
    und weiter sind noch 2 Aufsetz-Gleise und diverse Weichen Anpassungen hinzu gekommen.
    Bei diesem Plan ist es noch nicht nachgeführt


    Bis bald wieder


    Gruss


    Amateur

  • Hallo, amateur,


    ja leider sehr ruhig geworden hier..... Ich selbst bin im Moment leider auch sehr mit anderen "Hobbies" beschäftigt. Aber im letzten Jahr habe ich einige kleinere Dinge berichtigt, die sich mit dem ZweiRichtungs-Betrieb herausgestellt haben. Wie immer kannst Du die neuest WinIMO Version über das WinIMO Menü "Hilfe - Neueste Version laden" bekommen. Und wie immer freue mich über Feedback!


    Viele Grüße

  • Hallo jelly, hallo amateur !
    oh , ich wuste gar nicht das noch jemand an Win-IMO arbeitet bzw. die Technik verbaut. Ich selber baue schon seit Jahren intensiv mit WinIMO und der zugehörigen Technik. Mit dern Richtung-Fahrreglern fährt die Technik sehr gut. Aktuell wollen wir die Zweirichtingsfahrregler nutzen. Haben aber schon länger Probleme, die mehrmals erörtert wurden. Da wir transportable Anlagen bauen, ist unser Problem mit den Verbindungskabeln immer noch vorhanden.


    Hier mal ein link:
    http://mev-friedrich-list.org/…die-technik-haelt-uns-auf


    Werde mal wieder was neues schreiben müssen !


    @Hallo Jelly,
    ich lese aktuelle Win-IMO Version ? Meine Version ist von 2013. Ein Menü unter Hilfe gibt es nicht ? Habe ich was verpasst ?
    Bin sonst eigenlich immer im Netz unterwegs.


    Wenn es von interesse ist, werde ich gern aktiver.


    Viele Grüße
    Roni

  • Hallo Amateur,
    kannst du ein Bild deines Gleisplanes hier ablegen ? Es wäre interessant ihn zu sehen.
    Welche Fahrregler nutzt du (ER, ZW)?
    Mich würde auch interssieren, wie du die Technik über Kabel anbindest.


    Viele Grüße
    Roni

  • Auf der Anlage sind es immer 2 Strips pro Karte : Von IMO Karte mit geschirmtem Kabel nach Anlage-Modul-Strips = Rangieren = zu Gleis-Strips.
    (Kabel-Schirm nur auf Anlage Modul-Seite Erden)

    Hallo Amateur,
    deine Vorgehensweise mit der Verkabelung, hast du das schon getestet ?
    Wir hatten mit unserer TT-Anlage massive Probleme mit geschirmten Kabel. Erde, Masse, durchschleifen.....
    Das hat uns im ganzen 2 Jahre blockiert mit Tests.
    Wir haben jetzt offenen, ungeschirmte Kabel genommen, die max. 5 Meter lang sein dürfen. Das brachte das beste Ergebnis. (http://mev-friedrich-list.org/…die-technik-haelt-uns-auf)
    Deine Anlage wird ja auch Transportabel sein.
    Ich bin gespannt über dein Ergebnis.
    viele Grüße
    Roni

  • Hi Amateur,
    das ist nicht ganz korrekt. Wir sind von den SUB-D Steckern weggegangen, da diese für Transport und öfters stecken und lösen nicht stabil genug sind.


    Ich bin gespannt wie deine Tests mit geschirmten Kabeln wird.


    Viele Grüße
    Roni